Tanzstile‎ > ‎Paartanz‎ > ‎

Westcoast Swing

West Coast Swing ist der offizielle Tanz des Bundesstaates Kalifornien und entstand als sogenannter "Hollywood Style" von Dean Collins in den 40er Jahren aus dem Lindy-Hop. WCS gehört zur Familie der Swing-Tänze und ist im Gegensatz zu vielen anderen Swing-Varianten ein Tanz, "der mit der Zeit geht" und im 4/4-Takt zu modernen Discoklängen, Popmusik und R'n'B bis hin zu Hip Hop getanzt wird. WCS gilt in den USA als einer der trendigsten Tänze, wobei seine Liniendynamik (Slot), seine fließenden Bewegungen und atemberaubenden Drehfiguren den WCS zu einem der elegantesten Tänze machen. In den USA und auch vermehrt in Europa finden Wettbewerbe in den Kategorien Jack'n'Jill, Strictly, Classic und Showcase statt. Auch in Deutschland ist dieser Trend angekommen und immer mehr Tanzschulen und Veranstaltungen laden ein, im West Coast Swing Style zu improvisieren. Gerade die Vielfalt der möglichen Varianten und das unabhängige Interpretieren von Musik beider Partner machen West Coast Swing Sexy & Cool.



Donnerstag 16:40 - 18:10 Uhr

Ort: Nö III/3

Bitte saubere und flache Wechselschuhe mit bringen! 
Zum Kurs müssen die Schuh gewechselt werden, Teilnahme nur in Schuhen mit sauberer Sohle möglich.
Im Tanzlabor gibt es keine Duschmöglichkeiten